i'm just killing lately
Hassliebe [Huntelaar x van Persie]

Vorgeschlagen von: MsMonsterbacke
Pairing: Klaas-Jan Huntelaar x Robin van Persie

Die Personen gehören sich selbst.Der Rest ist frei erfunden.Ich verdiene auch kein Geld damit

 

Hassliebe

Die Saison ist vorbei. Endlich. Ich habe nichts gegen Bundesliga, aber ich freue mich nun darauf endlich wieder mit der Nationalmannschaft unterwegs zu sein. Vorallem aber freu ich mich auch Robin. Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen. Er ist mein bester Freund. Wobei ich auch sagen muss, dass er mir manchmal sehr auf die Nerven geht.

Meine Tasche war schnell gepackt. Ich nehme eigentlich immer das selbe mit. Noch schnell duschen und ich war für die Abfahrt bereit. Beinahe hätte ich vergessen meinen Trainingsanzug anzuziehen. Ich war immer wieder stolz wenn ich das KNVB Wappen auf meiner Brust blitzen sah.

Nach einer langen Fahrt kam ich endlich bei der Mannschaft an. Robin war schon da. Er blickte kurz auf und sah mich an. "Sieh an. Unser Bundesliga-Spieler ist auch schon da",neckte er mich. "Du bist doch froh, dass ich da bin.", antwortete ich und grinste. "Nö", lautete seine Antwort. Er musste aber auch grinsen. Wie hab ich dieses Grinsen vermisst.

Im Flugzeug saßen wir, wie sollte es auch anders sein nebeneinander.Vor uns hatten Dirk und Wesley Platz genommen. "Musst du jetzt auch noch neben mir sitzen?", stöhnte ich. "Ja ich könnte mir auch besseres vorstellen als das hier",bekam ich als Antwort. "Pass auf, dass ich dich nicht mit meiner Jacke ersticke",sagte ich, sprang auch und zog ihm meine Jacke um die Kehle. Wir lachten beiden und setzten uns gemütlich hin.

Robin hatte Flugangst. Das wusste ich schon lange. Der Motor ging an und er wurde direkt kreidebleich. "Alles okay bei dir?", fragte ich leise. Er nickte nur. Als wir an Fahrt annahmen umklammerte er meine Hand. Eigentlich hätte ich mich bei jedem aufgeregt, aber Robins Hand fühlte sich gut an. So weich und zart. Was wäre ich auch für ein Freund, wenn ich meine Hand einfach wegziehen würde.

Den Flug überstanden wir alle sehr gut. Obwohl Dirk vor mir geschnarrcht hatte wie eine Säge. Wenn es etwas gibt das ich hasse, dann ist es schnarrchen. Gut dass ich Profifussballer bin.Es gibt keine langen Wartezeiten auf Koffer oder ähnliches. Wir stiegen einfach in den Bus und fuhren zum Hotel. Klasse.

"Hey", ging es als ich ins Zimmer kam. Robin sah mich glücklich und zufrieden an. "Verfolgst du mich etwa?", verdrehte ich die Augen. "Mach mal halblang. Ich würde auch lieber am Strand liegen, mich Sonnen und nen Cocktail trinken als mit dir ein Bett zu teilen". Typisch. Wir zwei können nicht mit- aber auch nicht ohne einander.

Ich kam gerade aus der Dusche und musterte mich im Spiegel als ich Robin hörte."Du.Ich muss dir was sagen", fing er an. "Robin es ist schon spät.Und ich bin müde also was ist?", fragte ich leicht genervt. Er stand auf und trat hinter mich. Er stand so dicht hinter mir dass ich seinen Atmen spüren konnte. Ich konnte und wollte mich nicht dagegen wehren. "Ich fühle etwas ganz Besonderes zwischen uns.Mehr als Freundschaft",fuhr er fort.Ich blickte ihn an."Bist du jetzt komplett verrückt geworden?Wir sind Männer Robin. Männer. Du kannst dich doch nicht einfach in mich verlieben", prostestierte ich. "Als ich heute deine Hand angefasst habe, hast du dich nicht gewehrt", flüssterte er. Ich konnte nichts darauf antworteten. Leise näherte sich sein Gesicht. "Robin was..",fing ich an."Psscht", machte er nur und schon konnte ich seine Lippen auf meinen spüren.Das wird unsere Nacht. Das konnte ich spüren.

-------------------------------------------------------------------------------Ich hoffe euch gefällt dieser One-Shot.Lasst mir ein paar Reviews da <3

13.6.11 20:28
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de