i'm just killing lately
Listen to your Heart. Kapitel 8

Ich weiß nicht. Aber je länger der Typ weg war,desto nervöser wurde ich. Hab ich schon erwähnt, dass ich Überraschungen hasse?Nein?Na dann wisst ihr es jetzt. Ich wäre am liebsten weggelaufen aber meine Beine bewegten sich irgendwie nicht. Es war ein Drang in mir, der dort stehen bleiben wollte.

Nach einer gefühlten halben Stunde kam der Typ endlich wieder auf den Platz. Er war in Wirklichkeit bestimmt nur 2 Minuten weg und es hatte auch bestimmt niemand außer mir gemerkt, aber es war schon komisch. Er hatte einen Kulli und ein Stück Papier in der Hand. Er überreichete alles an Blondie. Er wandte ihm den Rücken zu, damit Blondie auf ihm schreiben konnte.

Toll. Anstatt zu trainieren schreibt er jetzt Tagebuch. Wenn ich hier Trainer wäre,dann würde der schon 20 Strafrunden laufen.Schon alleine weil er immer so dumm grinst.

Als hätte man mich erhört, kam der Trainer an und ermahnte die beiden. Blondie wurde rot im Gesicht. Noch so einer. Er steckte alles in seine Hosentasche. Der Tätowiert gab ihm einen kleinen Schubs und meckerte. Ach war das witzig.

Sie mussten alle um den Platz laufen. Außer Manu. Der stand im Tor und wurde warmgeschossen.Die anderen fingen an und Blondie griff in seine Tasche.Als er näher kam grinste er wieder.Ich verdrehte die Augen.Wie konnte ein Mensch nur so häufig und bescheuert grinsen?

Als er an mir vorbei lief,drückte er mir den Zettel in die eine und den Kulli in die andere Hand.Etwas verdutzt sah ich ihm nach. Yuhu. Jetzt darf ich sein Tagebuch lesen. Ich fühle mich geehrt Blondie,ähm ich meine Herr Rakitic.

Ich hatte Angst.Pure Angst. Ich will garnicht wissen was da drin steht. Bestimmt wieder so ein doofer Anmachspruch. Egal man lebt nur einmal und so machte ich den Brief auf. 

>>hi. schön dass du da bist. ich kenn da jemanden der sich bestimmt freut. wenn du willst, kannst du deine nummer hier raufschreiben und ich geb sie ihm dann weiter<<

Was zum..? Spinn ich jetzt. Steht das wirklich da?Als erstes macht er mich dumm an und dann will er meine Nummer? Bestimmt für sich selbst.

"Zeig mal her",sagte Litti.

Ich zeigte ihr den Brief und sie fing an zu grinsen.Ich kannte dieses Grinsen.Es bedeutete nichts Gutes.

"Ja dann schreib",zwang sie mich.

"Spinnst du?"

"Wenn du's nicht machst,dann mach ich's", antwortete sie.

Geschockt blickt ich sie an.Was sollte das denn nun?Warum fiel sie mir so in den Rücken.Da ich keinen Streit mit ihr wollte,schrieb ich meine Nummer auf den Zettel.

Die Mannschaft hatte die Runde geschafft und nun kamen sie wieder auf uns zu.Blondie lachte,er war anscheinend gut drauf.Ich konnte mir denken wieso.

Er kam näher und ich drückte ihm wieder alles in die Hand.Nun lächelte er.

"Danke",sprach er.

"Kein Thema",antwortete ich ihm.

Na super.Ich war zum ersten mal in Gelsenkirchen und dann direkt sowas.Ich glaub ich brauch einen Drink.

13.6.11 17:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de